GerNe – E-Health-basierte, sektorenübergreifende geriatrische Versorgung / Geriatrisches Netzwerk GerNe

  • Themenfeld: Themenoffen
  • Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Status: laufend

Projektbeschreibung

Immer mehr Menschen werden immer älter. Mit zunehmendem Alter nehmen auch die chronischen Erkrankungen (wie zum Beispiel Bluthochdruck) zu. Oft leiden hochaltrige Personen unter mehreren chronischen Erkrankungen gleichzeitig. Für die Behandlung dieser Menschen ist es besonders wichtig, dass die ambulante Versorgung durch den Hausarzt und die stationäre Versorgung beispielsweise in einer geriatrischen Klinik gut miteinander verzahnt sind.

Im Projekt GerNe soll deshalb die Zusammenarbeit von ambulanter und stationärer Versorgung bei hochaltrigen Menschen verbessert werden. Eine elektronische Patientenakte bildet den Grundstock für den besseren Austausch zwischen Klinik und Arztpraxis. Zudem wird in den geriatrischen Kliniken eine Plattform eingerichtet, in der sich Haus- und Klinikärzte zu den Patienten austauschen können

Im Projekt wird verglichen, ob hochaltrige Patienten, deren Hausärzte auf die elektronische Patientenakte zugreifen können und die Plattform nutzen, weniger oft erneut in eine Klinik eingewiesen werden und ob sie weniger pflegebedürftig sind als Patienten, deren Hausärzte nicht an dieser neuen Versorgungsform teilnehmen. Das Projekt wird für drei Jahre mit insgesamt ca. 3,8 Millionen Euro gefördert.

Im Erfolgsfall können Probleme in der Versorgung hochaltriger Patienten frühzeitig erkannt werden und geeignete Maßnahmen eingeleitet werden, bevor es zu einer erneuten Krankenhauseinweisung kommt. Der Hausarzt kann bei Fragen oder aufkommenden Problemen frühzeitig die Unterstützung der geriatrischen Klinik in Anspruch nehmen. Die Klinik wiederum hat elektronischen Einblick in die vom Hausarzt geführte Patientenakte und kann bei Auffälligkeiten frühzeitig Kontakt mit dem Hausarzt aufnehmen.

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Roland Hardt
Zentrum für Allgemeinmedizin und Geriatrie
Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg Universität Mainz
Langenbeckstraße 1
55131 Mainz
0049 06131 174616
roland.hardt@unimedizin-mainz.de

Konsortialpartner

Geriatrische Fachklinik Rheinhessen-Nahe; St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus Ludwigshafen; BARMER Rheinland-Pfalz/Saarland; Marienkrankenhaus Nassau