RemugVplan – Regionale multisektorale geriatrische Versorgungsplanung

  • Themenfeld: Versorgung von geriatrischen Patienten
  • Sitz des Antragstellers: Sachsen
  • Status: laufend

Projektbeschreibung

In Deutschland existiert bislang keine umfassende Informationsbasis zum regionalen Bedarf und den Versorgungsangeboten für hochbetrage und multimorbide (geriatrische) Patienten. Eine einheitliche Übersicht darüber, welche Versorgungsstrukturen im ambulanten, stationären und pflegerischen Bereich zur Verfügung stehen und wie diese von der betreffenden Bevölkerungsgruppe genutzt werden, gibt es nicht. Insbesondere bei der Versorgung von älteren Menschen liegen bislang nur grobe Anhaltspunkte dazu vor, welche Bedarfe im Zuge des demographischen Wandels gedeckt werden müssen. Die deutliche Zunahme älterer Patienten in unserer Bevölkerung macht es umso notwendiger, rechtzeitig passende Versorgungsangebote zu schaffen und diese zugänglich zu machen.

Im Rahmen des Projekts RemugVplan wird ein Modell entwickelt, das den Versorgungsbedarf in Sachsen prognostiziert. Hierbei wird analysiert, an welchen Orten Versorgungsangebote für den Erhalt des medizinischen Versorgungsniveaus aufzubauen sind und wie eine sektorenübergreifende Planung strukturiert werden kann.

Zunächst bilden die Forscher den Versorgungsbedarf älterer Menschen mit statistischen Modellen ab. Hierzu werden Routinedaten der gesetzlichen Krankenversicherungen analysiert. Anschließend wird das Modell überprüft, indem Angehörige von älteren Patienten befragt und Interviews mit Experten geführt werden. Das Projekt wird für 22 Monate mit insgesamt ca. 400.000 Euro gefördert.

Im Erfolgsfall liefert das Projekt transparente Daten und Handlungsempfehlungen, mit denen die Gesundheitsversorgung älterer Menschen in Sachsen besser geplant werden kann. Zudem werden methodische Grundlagen der Bedarfsschätzung sowie der Kapazitäts- und Verteilungsplanung erarbeitet, die sowohl in anderen Versorgungsbereichen als auch in anderen Regionen anwendbar sind.

Ansprechpartner

Dr. Dennis Häckl
WIG2 Wissenschaftliches Institut für Gesundheitsökonomie und Gesundheitssystemforschung GmbH
Markt 8
04109 Leipzig
+49 3413 9294010
dennis.haeckl@wig2.de

Konsortialpartner

AOK PLUS – Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen