TELE-QOL – Settingsensitive Konzeptualisierung und Erfassung der Lebensqualität in der telemedizinischen Versorgung

  • Themenfeld: Verbesserung von Instrumenten zur Messung von Lebensqualität für bestimmte Patientengruppen
  • Sitz des Antragstellers: Mecklenburg-Vorpommern
  • Status: laufend

Projektbeschreibung

Die telemedizinische Versorgung wird in nahezu allen medizinischen Fachgebieten zunehmend eingesetzt. Medizinische Leistungen wie Diagnostik, Therapie oder Rehabilitation werden mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien über räumliche Entfernungen hinweg erbracht. So soll beispielsweise auch in ländlichen Regionen eine hohe Qualität der Gesundheitsversorgung gewährleistet werden.

Ziel des Projektes ist, ein Verfahren zur Messung der Lebensqualität verfügbar zu machen, das in der telemedizinischen Versorgung eingesetzt werden kann. Hierfür soll ein Instrument entwickelt und geprüft werden, das die Aspekte der Lebensqualität erfasst, die durch telemedizinische Anwendungen beeinflusst werden.

Dafür werden Einzel- und Gruppeninterviews mit Patienten und Professionellen durchgeführt, um das Konzept der Lebensqualität auf den telemedizinischen Kontext zu beziehen. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen wird ein entsprechendes Messinstrument entwickelt. Danach wird das Verfahren zunächst getestet und nach umfangreichen Analysen nochmals abschließend geprüft. Das Projekt wird für drei Jahre mit insgesamt ca. 547.000 Euro gefördert.

Im Erfolgsfall kann die Erfassung der Lebensqualität in der Telemedizin zur Verbesserung dieser Anwendungen führen – zum Beispiel eine bessere auf den Einzelfall zugeschnittene Versorgung. Zudem können die Ergebnisse konkrete Ansatzpunkte liefern, wie dieses Verfahren für andere Bereiche weiterentwickelt werden kann. Infrage kommen hierfür die Bereiche der Gesundheitsversorgung, in denen Monitoring-gestützte Anwendungen zum Einsatz kommen wie in der Telerehabilitation oder Telepflege.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Silke Schmidt und Dr. Holger Muehlan
Lehrstuhl Gesundheit & Prävention
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Robert-Blum-Str. 13
17487 Greifswald
0049 3834-8638-00
silke.schmidt@uni-greifswald.de
muehlan@uni-greifswald.de

Konsortialpartner

Universität Greifswald, Universitätsmedizin Greifswald, Telemedizin Zentrum Brandenburg